Informationen zu den Schlichtern

 

Vorsitzender der Schlichtungsstelle der Dialogplattform Lebensmittellieferkette


Joachim-Bornkamm

Prof. Dr. Joachim Bornkamm

  • Geboren 1948 in Göttingen, aufgewachsen in Heidelberg
  • Studium in Freiburg, München, Lausanne und Oxford (Dipl. in Law)
  • Staatsexamina 1973 in Freiburg und 1976 in Stuttgart
  • Promotion Universität Freiburg mit der Arbeit »Pressefreiheit und Fairness des Strafverfahrens« (Nomos 1980)
  • Mai 2013: Dr. iur. h.c. (St. Gallen)
  • 1977 bis 1981 sowie 1983 bis 1985 Richter am Amtsgericht und Landgericht in Freiburg
  • 1981 bis 1983 Referent im Urheberrechtsreferat des Bundesministeriums der Justiz
  • 1985 bis 1988 Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Bundesgerichtshof
  • 1988 bis 1996 Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe (6. Zivilsenat)
  • Ab 1996 Richter am Bundesgerichtshof (I. Zivilsenat und bis 2009 Kartellsenat)
  • Von November 2006 bis Februar 2014 Vorsitzender des I. Zivilsenats, von Januar bis Juli 2013 auch Vorsitzender des Kartellsenats
  • Honorarprofessor für Wettbewerbs- und Kartellrecht sowie Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht an der Universität Freiburg
  • Mitglied der Arbeitsgruppe Wettbewerbsrecht des BMJ und der Expertengruppe des BMWA zur Vorbereitung der 7. GWB-Novelle
  • Von 2005 bis 2010 Präsident der Vereinigung Europäischer Kartellrichter (Association of European Competition Law Judges [AECLJ])
  • Mitglied des Beirats der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik (DGRI)
  • Autor zahlreicher Veröffentlichungen zum Wettbewerbs- und Kartellrecht sowie zum Urheber- und Markenrecht
  • Co-Autor von ‌Köhler/‌Bornkamm, Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, 34. Aufl. 2016; Mitautor von Langen/‌Bunte, Kommentar zum deutschen und europäischen Kartellrecht, 12. Aufl. 2014; Mitautor von Ahrens (Hrsg.), Der Wettbewerbsprozess, 7. Aufl. 2013.

 

Schlichter / Beisitzer


Juergen_Abraham

Jürgen Abraham

Gründer und Gesellschafter der Abraham Schinken GmbH & Co. KG
Vorsitzender Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE) **
Präsidiumsmitglied des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI) **

  • Geboren 1940 in Cuxhaven verheiratet, 2 Kinder
  • 1956-1958 Ausbildung zum Industriekaufmann bei Dr. Demuth in Katlenburg
  • 1958-1964 Beschäftigung im elterlichen Lebensmittelhandel in Cuxhaven
  • 1964 Beginn der Selbständigkeit im Handel mit Schinken, Wurst- und Käseerzeugnissen
  • 1971 Übernahme einer Schinkenräucherei in Moisburg bei Buxtehude
  • 1981 Neubau der Schinkenräucherei in Seevetal bei Hamburg
  • 1988 Gründung einer Vertriebsgesellschaft in den USA
  • 1981-2008 Weitere Unternehmensgründungen und Übernahmen: Werke in Harkebrügge, Edewecht, Schiltach, Belgien, Spanien; Vertriebsgesellschaften in Polen, USA, Frankreich
  • 2005 Wahl zum Vorsitzenden der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE)
  • 2007 Wahl zum Präsidiumsmitglied des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI)
  • 2007/2009/2011 Wiederwahl zum Vorsitzenden der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE)
  • seit 2013 Ehrenvorsitzender der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE)

** (im Ehrenamt)


portrait_camphausen

Prof. Rainer Camphausen

  • Geboren 1946 in Hamburg
  • 1971-1975 Studium der Betriebswirtschaftslehre in Hamburg, Diplom-Kaufmann
  • 1975-1977 Assistent bei Arthur Andersen & Co. Hamburg, Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung
  • 1977-1980 Regional Manager East Africa and Middle East, Außenhandel – Jos. Hansen & Soehne
  • 1980-1981 Leiter Auslands-Abteilung, Hedwigshütte / Saarberg Konzern
  • 1981-2002 Mars-Gruppe
    • Service & Finance Manager bei, Master Foods Buchholz
    • Geschäftsführer und Verkaufsdirektor bei, Master Foods Buchholz
    • Verkaufsdirektor und Mitglied der Geschäfts leitung Effem GmbH, Verden
    • Alleingeschäftsführer, Effem GmbH Verden
    • Geschäftsführer – alleinvertretungsberechtigt – Masterfoods GmbH (Zusammenschluss Effem + Mars)

Berufliche Nebentätigkeiten:

  • 1988-2002 Markenverband e.V.
    • Konsumgüterausschuss, Mitglied bzw. Vorsitzender
    • Ausschuss Umwelt und Verpackung, stellvertretender Vorsitzender bzw. Vorsitzender
    • ab 1996 Vorstand, Schatzmeister und Präsidium
  • 1997-2003 DSD Duales System Deutschland AG, Kuratorium und Aufsichtsrat
  • 1997-2001 CCGmbH – Centrale für Coorganisation GmbH, Aufsichtsrat
  • 2004-2009 Tchibo GmbH, Hamburg, Aufsichtsrat

Sonstige Aktivitäten:

  • 1971-1975 Dozent in der beruflichen Weiterbildung von Erwachsenen, AGA – Institut Neue Wirtschaft, Hamburg
  • 2002-2012 Lehrbeauftragter Hochschule Bremen, Internationaler Studiengang Politikmanagement, Lehrveranstaltung Organisation und Führung, Honorarprofessor
  • Seit 2002 Gesellschafter, HVC Hanseatische Venture Capital GmbH, Bremen
  • Seit 2011 Mitglied im Beirat der Markenartikel Service GmbH

Mueller

Prof. Dr. Martin Müller

  • geboren am 01.08.1952 in Essen
  • 1973-1978 Studium der Rechtswissenschaften in Münster und Freiburg
  • 1978/1979 Wissenschaftlicher Assistent an der Westfälischen Wilhems Universität zu Münster und Dissertation
  • 1980-1982 Referendariat beim LG Münster
  • 1982/1983 Rechtsanwalt in Essen
  • 1983-1994 Syndikusanwalt bei der Karstadt AG, Essen
  • 1994-2002 Leiter der Rechtsabteilung der Karstadt AG, Essen
  • 2002-2009 Bereichsleiter Recht der KarstadtQuelle AG / Arcandor AG und Leiter des Aufsichtsratsbüros des KarstadtQuelle/Arcandor-Konzerns
  • 2009-2015 Leiter Recht der Arcandor AG in Insolvenz
  • 2010 Berufung zum Professor für Wirtschaftsrecht an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management in Essen. Verantwortlich für den Bereich des Wirtschaftsrechts mit den Schwerpunkten Wettbewerbsrecht, gewerblicher Rechtsschutz sowie Sanierung und Restrukturierung
  • 2011-2015 Vorsitzender des Gutachterausschusses für Wettbewerbsfragen
  • seit 1994 Mitglied des Beirats der Wettbewerbszentrale Bad Homburg
  • seit 1998 Mitglied des Rechtsausschusses der IHK zu Essen
  • seit 2015 nebenberuflich Rechtsanwalt in Düsseldorf.

Ruetten_Johannes_kleiner

RA Johannes Rütten

Rechtsanwalt Johannes Rütten, geb. 26. März 1949, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und dem Abschluss zum Volljuristen trat er 1977 als Sozialreferent in die Dienste des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV) in Bonn, für den er bis zum Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze im Jahre 2014 tätig war. Nach 10jähriger Tätigkeit wurde er zum Leiter der Rechtsabteilung sowie Geschäftsführer der Land- und Forstwirtschaftlichen Arbeitgebervereinigung im Rheinland und zudem wenige Jahre später zum stellvertretenden Hauptgeschäftsführer des Verbandes berufen. Gegenwärtig ist er in Teilzeit Geschäftsführer des Rheinischen Verbandes der Eigenjagdbesitzer und Jagdgenossenschaften (RVEJ). Schwerpunkte seiner juristischen Tätigkeiten waren insbesondere das Entschädigungs- sowie Erb- und Höferecht.

Kontakt Schlichtungsstelle

Die Dialogplattform Lebensmittellieferkette stellt neben anderen Streitbeilegungsinstrumenten auch eine Schlichtungsstelle zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Unternehmen in der Lieferkette zur Verfügung. Als betroffenes und an einer konkreten Streitschlichtung interessiertes Unternehmen können Sie hier die Kontaktdaten der Schlichtungsstelle finden. Kontaktdaten und –formular